TOGGLE Gesundheit & Wellness

Funktionelle Orthonomie und Integration® (FOI)

Bei der Behandlungsmethode FOI® wird davon ausgegangen, dass alle Gelenke im Körper mit einander in Verbindung stehen. Sobald ein Gelenk nicht optimal funktioniert, werden alle anderen Gelenke gleichzeitig beeinflusst. Dadurch entwickelt sich dann an irgendeiner Stelle ein Schmerz. Die Ursache des Schmerzes ist somit immer in einer anderen Körperregion zu suchen und kann manchmal sogar sehr weit weg sein:

In vielen Fällen hat man es mit mehreren Ursachen des Schmerzes zu tun. Diese stehen aber auch wieder miteinander in einem gewissen System in Verbindung. Dieses System ist zu untersuchen und zu behandeln.

DIE BEHANDLUNG

In erster Instanz beginnt die Behandlung an der Wirbelsäule. Die Wirbelsäule ist so zu sagen die zentrale Achse, um die sich alles dreht. Sie sollten sich somit nicht wundern, dass die schmerzhafte Region nicht als Erstes behandelt wird. Das schmerzhafte Gelenk ist im Prinzip das letzte Glied in der Kette.

Der Therapeut macht mit der Behandlung 3 verschiedene Dinge:

Folgende Reaktionen können nach der Behandlung auftreten:

Faziendistorsionsmodell (FDM)

Das FDM wurde erstmalig vom amerikanischen Arzt und Osteopathen Stephen Typaldos D.O. beschrieben. Als Ursache von Beschwerden werden im FDM Verformungen (Distorsionen) des Bindegewebes (Faszien) gesehen. Werden diese Formveränderungen korrigiert, können Schmerzen und Bewegungseinschränkungen effektiv, messbar und nachvollziehbar reduziert werden. Einen besonderen Stellenwert nimmt die Interpretation der Schmerzgestik des Patienten ein. Durch eine spezielle Deutung können intuitive Gesten entschlüsselt werden und geben direkte Hinweise auf Faszienverformungen.

DIE BEHANDLUNG

Ziel jeder Behandlung nach dem FDM ist die anatomische Korrektur der Faszien. Wird die Formveränderung korrigiert, kann mit einer sofortigen Verbesserung der Belastbarkeit, der Beweglichkeit und/oder einer Schmerzreduktion gerechnet werden. Lange Ruhezeiten entfallen meist und eine rasche Rückkehr zur Aktivität ist möglich.

Die Typaldos-Methode wird eingesetzt bei:

Die praktische Anwendung des Fasziendistorsionsmodells (FDM) ermöglicht die rasche Therapie dieser Beschwerden. Durch eine gezielte Untersuchung werden die auslösenden Faktoren festgestellt und durch den geschulten FDM-Arzt oder -Therapeuten mit speziellen Handgriffen korrigiert.

FDM-Ärzte und -Therapeuten nach den Richtlinien der European Fascial Distortion Model Association (EFDMA) absolvieren eine mehrstufige Fortbildung und garantieren fachgerechte und sichere Behandlung.

Da wir Lösungs- und zielorientiert behandeln, ist das Honorar unabhängig von der Behandlungsdauer zu entrichten.

Preise

Gültig ab 15.09.2016

Erwachsene
Beratungsgespräch inkl. 1. Behandlung ab 48,-- €
Jede weitere Behandlung ab 34,-- €
Kinder / Jugendliche 7 bis 16 Jahre
Beratungsgespräch inkl. 1. Behandlung ab 37,-- €
Jede weitere Behandlung ab 31,-- €
Kinder bis 6 Jahre
Beratungsgespräch inkl. 1. Behandlung ab 32,-- €
Jede weitere Behandlung ab 26,-- €
Berichte ab 27,-- €